Gesund im Donnersbergkreis

Gesund im Donnersbergkreis
Gesundheitskompetenz entwickeln, Beteiligung stärken
Wie informiere ich mich darüber, was meine Gesundheit fördert, gegen Krankheiten vorbeugt und meine Lebensqualität insgesamt verbessert? Bin ich in der Lage, mir eine Meinung darüber zu bilden und eigene Entscheidungen zu treffen? Gesundheitskompetenz zu entwickeln hängt von jedem Einzelnen ab – stärker aber noch von der Qualität und Verfügbarkeit der Informationen über Gesundheit, von der Art wie sie vermittelt werden und der Beteiligung der Menschen an den Gestaltungsprozessen in ihrer Kommune.
Für das Projekt „Gesundheitszentrum Donnersbergkreis“ spielt Gesundheitskompetenz eine wichtige Rolle. In der pfälzischen Verbandsgemeinde Rockenhausen soll eine völlig neue Art der Gesundheitsversorgung entstehen. Ziel ist dieses präventiven Ansatzes ist, die Lebensqualität und die Gesundheit der Menschen im Donnersbergkreis langfristig zu erhalten und zu stärken – seelisch und körperlich.

Welche Angebote wirken – Bürger reden mit
Damit genau die Angebote entwickelt werden, die die Menschen in der Region benötigen und nutzen werden, werden 2017 die Bürger darüber befragt, welche gesundheitsfördernden Strukturen sie selbst schon in ihrem Sozialraum sehen, wie sie untereinander vernetzt sind und wie sich die Menschen darin einbringen. Aus den Ergebnissen dieser Bürgerbeteiligung sollen bürgerorientierte Angebote und Entwicklungsprojekte für eine gesunde Region abgeleitet und umgesetzt werden.

Kompetenzen vernetzen – das Gesundheitszentrum als Schnittstelle
Der präventive Ansatz wird ergänzt durch Versorgungsangebote in neuer, vernetzter Struktur: Das Gesundheitszentrum soll Schnittstelle zwischen Krankenhäusern, niedergelassenen Ärzten und nachsorgenden Einrichtungen werden. So profitiert die Bevölkerung nicht nur von der räumlichen Nähe der Einrichtungen zueinander, sondern auch von deren inhaltlichen Vernetzung. Das Konzept bietet außerdem einen Anreiz beispielsweise für junge Ärzte und Gesundheitsfachberufe: Sie können sich im ländlichen Raum etablieren, ohne den Schritt in die Selbstständigkeit wagen zu müssen. Damit wirken die Projektpartner Pfalzklinikum und Westpfalz-Klinikum den zentralen Herausforderungen auf dem Land – Landflucht, Ärztemangel und Überalterung – nachhaltig entgegen. Für eine gesunde Region Donnersbergkreis.